FRIEDLICHE ZEITEN

  • Regie - NEELE LEANA VOLLMAR
  • DEUTSCHLAND IN DEN 60ER JAHREN. EIGENTLICH SOLLTEN FÜR SIE IM WESTEN FRIEDLICHE ZEITEN BEGINNEN. ABER IRENE STRIESOW LÄSST DIE VERGANGENHEIT NICHT LOS: SIE SEHNT DIE VERTRAUTE DDR ZURÜCK, MISSTRAUT DER WAFFENRUHE UND FÜRCHTET VOR ALLEM DIE ANGEBLICHEN "ZWEITFRAUEN" IHRES MANNES DIETER. AM LIEBSTEN WÜRDE IRENE JUNG STERBEN. DARÜBER LÄSST SIE AUCH DIETER UND DIE DREI KINDER UTE, WASA UND FLORI NICHT IM UNKLAREN. ALS SICH DAS HEIMISCHE WOHNZIMMER IMMER MEHR IN EINEN KRIEGSSCHAUPLATZ VERWANDELT, BESCHLIESSEN DIE GESCHWISTER, SELBST DAFÜR ZU SORGEN, DASS IRENE ENDLICH GLÜCKLICH WIRD, DIETER WIEDER UNBESCHWERT WITZE ÜBER DEN OSTEN MACHEN KANN UND DER DRITTE WELTKRIEG WOMÖGLICH DOCH NICHT STATTFINDET...
  • movie_plakat_friedliche_zeiten_2
  • Drehbuch - RUTH TOMA
  • Produktion - ROYAL PONY FILM
  • Sender - BR, ARTE
  • Kamera - PASCAL SCHMIT
  • Besetzung - KATHARINA SCHUBERT, OLIVER STOKOWSKI, TAMINO WECKER, LEONIE BRILL, NINA MONCA, ANNA BÖGER, ANNA BÖTTCHER, MERET BECKER, AXEL PRAHL, CLAUDIUS KRIEGER, GUSTAV WÖHLER, GEORGIA STAHL, DORIS KUNSTMANN